Riedberg findet den Christmas-Superstar


Weihnachten im Einkaufszentrum, das konnten sich viele Riedberger nicht vorstellen. Vielleicht gerade aus diesem Grund war der Gottesdienst mit dem angekündigten, sehr modernen Krippenspiel so gut besucht, dass die rund 300 Sitzplätze bei weitem nicht ausreichten.

 

 

Was mit Stadtgeläut von CD noch recht besinnlich begann, ging dann bunt und fröhlich weiter. Noch nie wurde in einem Weihnachtsgottesdienst so viel geklatscht wie an diesem Abend. Das Einkaufszentrum hatte sich mit zwei Bühnen in ein TV-Studio verwandelt, Scheinwerfer verfolgten das Moderatorenduo quer durch die Mall und aus den Lautsprechern dröhnte Musik der Marke: "Hallo, wie suchen einen Superstar und machen gleich eine Werbeunterbrechung."

Wer diesen Gottesdienst verpasst hat, dem bleibt einstweilen nur ein Blick in unsere Bildergalerie. Da wir jedoch Tonaufnahmen gemacht haben, gibt es bei Gelegenheit vielleicht auch eine Hörspiel-Version.

An dieser Stelle müssten wir unzähligen Menschen danken, die den Weihnachtsabend im Einkaufszentrum ermöglicht haben. Angefangen vom Zentrums-Besitzer über alle Restaurants, die uns ihre Stühle geliehen haben bis hin zu den eifrigen Helfern, die den Auf- und Abbau gestemmt haben. Da wir doch wieder einige vergessen würden, hier ein dickes SAMMELDANKE :o).

Einige muss man dennoch besonders erwähnen und das tun wir hier auch und  zwar im Schnelldurchlauf und in der Reihenfolge ihres Auftritts:  Wir danken ...

... dem geistigen Vater des Stücks und dem Meister der liebevollen Kulissen, Peter Habermehl.

... unserer Jugendreferentin und Regisseurin Conny Habermehl.

... dem Herrn über die Strippen und Beherrscher des guten Tons, Jürgen Bunzenthal.

... unseren Konfis, den drei Ex-Konfis und unseren kleinen König-, Hirten- und Schaf-Darstellern. Ihr seid ganz wunderbar und habt unserer Gemeinde ein grandioses Weihnachtsgeschenk gemacht.

... demjenigen, der am Ende das Licht ausgemacht hat. Ohne gute Geister in Gestalt von Hausmeistern geht nämlich gar nichts!

So berichtet die Frankfurter Rundschau (FR) über unseren Heiligen Abend.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok