Ein Zuhause für die Evangelische Riedberggemeinde

Es ist vollbracht! Die Evangelische Riedberggemeinde hat am Sonntag mit einem feierlichen Festgottesdienst ihr Kirchenhaus eingeweiht. Gut 300 geladene Gäste und Gemeindemitglieder waren gekommen und alle hatten eines gemeinsam: Die große Freude über das fast fertige Gotteshaus stand ihnen in die Gesichter geschrieben.

"Komm, bau ein Haus, das uns beschützt". Dass das in Zeiten knapper Kassen und schrumpfender Gemeinden keine Selbstverständlichkeit ist, war auch in allen Grußworten allgegenwärtiges Thema. Von "guten und mutigen Entscheidungen" war da die Rede. Die Riedberggemeinde ist glücklich und dankbar über ihr neues Zuhause, das ab sofort mit Leben gefüllt wird.

Dass das überhaupt nicht schwer ist, merkten die Besucher bereits am Sonntag. "Man kommt hier rein und fühlt sich gleich wohl", so ein häufig gehörter Kommentar. A propos hören: Die Predigt von Kirchenpräsident Dr. Volker Jung  gibt es hier zum Nachhören. 

Von den vielen kleinen Geschichten und Geheimnissen, die wir am Sonntag noch erleben und erfahren durften, werden wir nach und nach auf unserer Homepage berichten. Beispielsweise von den pfiffigen Jungs, die mit einer tollen Idee die Herzen aller im Sturm eroberten oder von dem cleveren Trick, wie man Konfirmanden künftig dazu bringt, die Bergpredigt so richtig aufmerksam zu lesen.



Einstweilen möchten wir allen danken, die - neben den offiziellen Stellen, denen wir hier schon Dank gesagt haben - den Einweihungsgottesdienst und das anschließende Zusammensein ermöglicht haben. Allen, die gebacken, geputzt, musiziert, aufgebaut, abgebaut, gespült, Kisten geschleppt, Strippen gezogen, Sitzkartons gefaltet, Filme geschnitten und im allgemeinen Durcheinander die Nerven behalten haben. Eine wahrhaft lebendige Gemeinde - und jetzt auch mit eigenem Dach über dem Kopf.

Damit wir alle diesen schönen Tag noch lange im Gedächtnis behalten, helfen uns viele Bilder. Bildergalerie 1 lässt den Gottesdienst Revue passieren. Bildergalerie 2 zeigt, wer uns alles mit guten Wünschen bedacht hat und was nach dem offiziellen Teil noch so passierte. Und wer den schönen Film vermisst, der zwischen Gottesdienst und Grußworten gezeigt wurde, muss sich noch ein wenig gedulden. Wir werden das tolle Teil demnächst noch hier einbinden. Und wer wissen möchte, wie das Kirchenhaus noch einen Tag vor der Einweihung ausgesehen hat, bekommt hier einen kleinen Einblick.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok