Kunstinstallation in unserem Kirchenhaus

WARTEN | Achim Ripperger

"Eintausend Papiere und sechs Steine."

Diese Kunstinstallation ist dem WARTEN gewidmet. Gerade in Coronazeiten ein global präsenter Zustand. Bis die Evangelische Kirchengemeinde Frankfurt-Riedberg wieder die Türen für ihre Gemeinde öffnen darf, wird die Installation dort sein und diesen Zustand des Wartens verbildlichen. Eintausend weiße Papiere stehen für nicht anwesende Menschen, nicht gehaltene Gottesdienste, nicht gesprochene Worte, nicht geschüttelte Hände ... und alles andere nicht Geschehene. Und sie zeigen, dass WARTEN etwas Offenes, Unbestimmtes, Unbeschriebenes ist. Letztlich sind wir es, die aus dem WARTEN etwas machen. Wir selbst füllen diesen Warte-Raum aus.



Wenn die Menschen zurückkehren und der Alltag wieder beginnt, wird die Installation abgebaut. Jedes der Papiere wird dann zum Beschriften oder Bemalen von Erinnerungen in dieser Zeit dienen. Um eines Tages als neue Installation diese Erfahrungen wieder in Erinnerung zu rufen.

Wir finden die Idee und die Umsetzung ganz wundervoll. Was werdet Ihr auf Eure Zettel schreiben oder malen? Wir sind gespannt und freuen uns schon darauf. 

Drohnenaufnahmen: Thomas Gessner 

Komposition und Musik: Nikolay Agarkov 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.